.
.

PROJEKTE

Unser Team kommt bei kleinen Schäden, als auch bei Großschäden.


  • Verlust von Zigtausend Kubikmetern Wasser - wohin unbekannt.

Ein sehr interessanter Fall ist derzeit dieser: Ein Großhotel mit sehr großem Außengelände und div. Nebenhäusern rief an und teilte mit Zigtausend m3 Wasser MONAT FÜR MONAT zu verlieren und alle Fachfirmen; samt Wasserwerke; die vor Ort waren, finden die Ursache nicht. Bereits über Monate laufen die Forschungen - ohne Ergebnis. Entsprechend hoch die Zahlungen an die Wasserwerke.

Binnen vier Tagen haben wir die Ursache gefunden und zunächst im Notdienst behoben!

Die Ursache so schnell zu finden war uns nur mit viel technik möglich; hier war überwiegend unser Team mit Spezial - Drohnen im Einsatz. Per Wärmebildkamera / Infrarotkamera / Restlichtkamera und mehr wurde der Schaden lokalisiert. An der Stelle wo dann die Ursache ca einen Meter tief im Boden vermutet wurde, wurde geraben und genau an der Stelle dann auch der Schaden gefunden. Dieser wurde dann sofort instandgesetzt. Die Folgearbeiten dauern an.

Im Einsatz:

Baubiologen; Leckageorter; Drohnen-Fachteam; Tiefbauteam; div. weitere Fach- und Hilfsarbeiter



  • Wasserrohrbruch Gewerbehaus Rauental

Mitten in der Nacht brach eine Steigwasserleitung in einem großen Gewerbehaus. Geflutet wurden div. Appartments, eine Bank nebst kleinerer Gewerbebetriebe, div. Kellerräume und Teile von einem 400 m2 Billardkeller.


Wir haben die Einsatzleitung übernommen; sowie den Rückbau und den kompletten Wiederaufbau.


Der Schaden war im Mai 2018 und ist voraussichtlich bis Ende 2019 komplett saniert.




  • Kanalbruch Moselweißer Straße

In der Moselweißer Straße kam es bei den Arbeiten des oben genannten Projektes zu der Entdeckung eines weit größeren Schadens im Untergrund. Eine Platane hatte die Kanalleitung zerstört. Das Abwasser drückte sich zurück und kam letztendlich in den WCs von div. Betrieben hoch.


Erst nachdem wir mit mordernster Technik; u.a. Drohnen mit Wärmebildkamera etc., das Gelände genau untersucht haben befuhren wir die gesamten Kanäle, Wasserleitungen und Abwasserleitungen des Großobjektes. Dabei fanden wir heraus dass von einer Platane die Wurzeln in den Kanal gewachsen sind und diesen von innen verschlossen haben. Daher der Rückstau.


Das Wasser brach dann in den darunter liegenden Billardkeller ein; nebst der vielen Gewerbekeller und dem Aufzugsbetriebsraum.


Wir haben das gesamte Projekt abgewickelt; von der Ursachenforschung über die Bauleitung bis hin zum Wiederaufbau. Der Gesamtschaden dieses Objektes liegt bei ca. 500.000 € und dürfte bis Ende 2019 saniert sein.





















Bilder sagen mehr als tausend Worte. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Referenzen und unserer Arbeitsweise.

In der folgenden Galerie sehen Sie Bilder eines Wasserrohrbruch in einer großen Immobilie, in der sechs Wohnungen und div. Gewerbebetriebe betroffen sind.


Haustechnik-Marx - unsere Arbeiten in diesem Unglücksfall:

 

Wir haben vor Ort sofort die Zusammenarbeit mit dem Einsatzteam der Feuerwehr, EVM, Wasserwerke etc. aufgenommen. Als diese dann Ihre Aufgaben beendet hatten, haben wir die gesamte Baustellenleitung übernommen. Zuerst haben wir dafür gesorgt, dass der Immobilienkomplex mit 21 Appartments, einer Bank, einer Spielothek, einem Dönerladen, einem Billardcenter und mit vielen Hotelzimmern wieder Strom bekam. Danach ging es dann mit der Wasserbeseitigung weiter. Zur Schadensbehebung mussten sechs Appartments für drei Monate geräumt werden und auch die Bank wurde zum Teil geschlossen. Wir haben den gesamten Wiederaufbau übernommen, geleitet und abgewickelt.