.
.

Service wird bei uns groß geschrieben!


SERVICE:

Seit November 2019 finden Sie hier immer wieder aktuelle und interessante Rechtsgrundlagen zu Fällen, die wir stetig erleben und somit im Interesse unserer Kunden stehen. Alle Angaben sind anwaltlich geprüft und somit rechtsbindend.

Beginnen werden wir rund um das Thema Schimmel und Wasserschäden - stetiger Ausbau folgt!


Sie sind Vermieter und bemerken Schimmel in der Wohnung, die Sie vermietet haben. Dies z.B. bei einer Besichtigung der Wohnung oder bei der Übergabe, da der Mieter auszieht. Nun fordern Sie den Mieter auf, auf dessen Kosten den Schimmel zu beseitigen. Doch er macht es nicht und Sie behalten die Kaution ein und verwerten diese zur Sanierung.

Dürfen Sie das?

Rechtsprechungen der Art werden Sie hier finden  -  und Tipps wie dieses Problem gelöst werden kann. Die Anfragen nach Analysen, woher der Schimmel kommt, nehmen bei uns immer mehr zu - denn schnell kann eine richtige Beseitigung vom Schimmel in die tausende von Euro gehen. Wer die Kosten zu tragen hat, wird dann über Gutachten durch uns entschieden.

Als Kooperationspartner hinter diesem Service haben wir hier nicht nur einen Anwalt, sondern die wohl größte Online - Anwalts - Plattform wie man sie finden kann.


Sie haben Fragen? Rufen Sie an oder noch besser, schreiben Sie eine E-Mail. Unsere Fachabteilung meldet sich und berät Sie kostenlos und unverbindlich.


Wichtige Zwischeninfo:

Einen Wasserschaden am beweglichen Mobiliar und Hausrat ersetzt die Hausratversicherung des Bewohners. Einen Wasserschaden an Wohnung oder Gebäude erstattet die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers. Hat ein Nachbar den Wasserschaden verursacht, übernimmt dessen Privathaftpflichtversicherung die Kosten!

Daher ist eine Hausrat- und eine Haftpflichtversicherung unbedingt und für jedermann erforderlich!

Mietkosten bei Trocknungsarbeiten nach Wasserschaden?

Immer wieder kommt es zu Rechtsstreitigkeiten bei Wasserschäden bzgl. der Mietkosten. Hier wurde bereits 2007 klar geurteilt: Müssen zur Entfeuchtung von Wasserschäden über längere Zeit (einige Wochen) Trocknungsgeräte in der Wohnung aufgestellt werden, ist die Nutzung der Wohnung für den Mieter unzumutbar. Die Miete ist um 100 Prozent gemindert, entschied das Amtsgericht Schöneberg (109 C 256/07).


Dies ist aber nicht grundsätzlich so - gerne beraten wir Sie aber!

Unter dem Strich sieht es so aus, dass Ihre Hausratversicherung Ihnen ein Hotel von bis zu 100,- € je Nacht zahlt, wenn Sie ausziehen. Die Miete ist in diesem Fall nicht mehr zu zahlen und der Vermieter erhält diese durch die Gebäudeversicherung zurück.

Dennoch, ACHTUNG!

Ziehen Sie nicht aus, ohne dass dies zuvor geklärt wurde oder Sie zumindest eine Bestätigung der Hausratversicherung oder des Gutachters oder von uns haben!

Aktuelle Rechtsprechungen und Fälle für unsere Kunden auf Seiten der Besitzer, Hausverwaltungen, Versicherer und Mieter:


  1. Rechte der Vermieter - Schimmel in der Mietwohnung
  2. Rechter der Mieter - Schimmel in der Mietwohnung
  3. BGH mit richtungsweisendem Urteil bei Schimmel und Schimmelgefahr
  4. Wasserschaden gleich Versicherungsschaden?
  5. Wasserschaden in der Mietwohnung, wer haftet?
  6. Wasserschaden durch eine defekte Silikonfuge
  7. Wasserschaden durch Handwerkerfehler